Das vierte Jahr
Weiss Reto · 30. September 2021
Es freut mich riesig den vierten Geburtstag von Politicalporgress.ch zu feiern. Wie jedes Jahr veröffentliche ich ein paar Zahlen und werfe einen kurzen Blick in die Zukunft dieser progressiven Webseite. Das Fazit nach 4 Jahren ist grundsätzlich positiv, sowohl Besucherzahlen als auch der bisher störungsfreie Betrieb entsprechen den Erwartungen. Zudem konnte im letzten Jahr eine massive Verbesserung der Sozial-Media Präsenz erreicht werden. Insbesondere auf Instagram und Linkedin konnten...
Höchster Ehe für alle JA-Stimmenanteil im Oberwallis!
Weiss Reto · 27. September 2021
Interessant: Das deutschsprachige Oberwallis sagt mehrheitlich JA zur Ehe für alle. In der Regel ist das Oberwallis eher bekannt für seine konservative Politik. Liberale Parteien wie die FDP und die GLP sind lediglich Randerscheinungen und auch die linken Parteien SP und Grüne sind in diesem Teil der Schweiz nicht besonders stark. Was sind die Gründe für diese spannende Situation?

Linke und liberale Parteien sagen JA zur Ehe für alle
Weiss Reto · 06. September 2021
Es ist selten, dass linke und liberale Parteien mit voller Leidenschaft für dasselbe Anliegen kämpfen. Die Abstimmung zur Ehe für alle stellt eine dieser seltenen Situationen dar. Doch warum ist dies so? Dieser Blog-Beitrag möchte dieser Fragestellung auf den Grund gehen und so auch über den 26. September hinaus ein Verständnis für die Gemeinsamkeiten von Linken und Liberalen schaffen. Liberale und Linke vereint? Das klingt nach Progressivismus!
Weshalb ein JA zum CO2-Gesetz unumgänglich ist
Weiss Reto · 30. Mai 2021
Die Menschheit ist, gemäss aktuellem Stand der Forschung, die höchst entwickelte Zivilisation. Wir sind derart mächtig und fortgeschritten, dass wir unseren Planeten in weniger als einer Stunde komplett zerstören könnten. Folgerichtig sind wir aber auch genügend fortgeschritten, um unseren Energiebedarf CO2-frei zu generieren. Die Menschheit muss Eigenverantwortung zeigen! Denn Liberalismus hört dort auf, wo Dritte zu Schaden kommen.

COVID-19: Was passiert, wenn man das COVID-19 Gesetz ablehnt?
Weiss Reto · 29. Mai 2021
Das Volk wird am 13. Juni über das Covid-19-Gesetz befinden. Augenscheinlich sind sich die Befürworter*innen sehr siegessicher, einen Abstimmungskampf betreiben sie nach wie vor nicht. Ist das nicht etwas verantwortungslos? Hier finden Sie Informationen, was bei einem Nein passieren würde und was eine der Befürworterinnen (Tanja Blume, CO-Präsidentin der JUSO Kanton Bern) dazu sagt.
COVID-19: "Back to normal" ist keine Option!
Tanja Blume · 06. Mai 2021
Wenn man die Clubs wieder öffnet, geht es dann den Jugendlichen psychisch plötzlich viel besser? Wenn die Intensivstationen nicht mehr voll mit Corona-Patient*innen sind, ist dann die Pflege nicht mehr überlastet? Wenn die Restaurants wieder ganz öffnen dürfen, leben dann keine Gastronom*innen mehr mit Existenzängsten? Wenn die Menschen wieder auf den Strassen unterwegs sind und Bargeld bei sich haben, sind dann alle Probleme der Bettler*innen gelöst?

Wenn Frau* will, steht alles still
Tanja Blume · 06. Mai 2021
Dass Frauen* den grössten Teil der unbezahlten Care-Arbeit verrichten und somit unsere ganze Gesellschaft am Leben erhalten, war schon vor der Coronakrise der Fall. Oder, um es in Zahlen auszudrücken: Frauen* leisten rund zwei Drittel der unbezahlten Care-Arbeit in der Schweiz. Das sind insgesamt 8234.9 Mio. Stunden im Jahr. Während der Corona-Krise, in der Kitas und Schulen geschlossen wurden, wird sich dieses Problem wohl kaum verringert haben, eher im Gegenteil.
Robotik
Technischer Fortschritt · 26. März 2021
Robotik ist nicht gleich Automatisierung, tatsächlich denken viele bei Wort Automatisierung sofort an Roboter. Der Begriff Automatisierung ist aber deutlich vielfältiger, er beinhaltet sämtliche Prozesse, in denen Systeme Programme mithilfe von Eingangs- und Ausgangssignalen abarbeiten und dies ohne wesentliches Zutun von Menschen. Doch welche Auswirkungen hat die Automatisierung auf die Politik?

COVID-19: Das Ski-Resort-Bashing bringt niemandem etwas
Weiss Reto · 28. Januar 2021
Eine Pandemie ist eine verhältnismässig einfach zu bewältigende Krise. Dies hängt damit zusammen, dass sich ein Pandemieverlauf verhältnismässig einfach berechnen lässt. Zudem können Schutzkonzepte dank den immer gleichbleibenden Gesetzen der Physik relativ einfach berechnet/erprobt werden. Im krassen Gegensatz hierzu steht eine kriegerische Handlung, in dieser lassen sich Handlungen nur sehr schlecht berechnen. Insbesondere da eine Krieg häufig aus Hass und Wut geführt wird...
Weiss Reto · 15. November 2020
Am 29. November 2020 gelangt die Volksinitiative "Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten" (Kriegsgeschäfte-Initiative) zur Abstimmung. Hinter dem Vorhaben stehen die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) und die Jungen Grünen. Die Initiative möchte, dass es der Schweizer Nationalbank, den Pensionskassen, Stiftungen und der AHV sowie der IV in Zukunft nicht mehr möglich sein soll, in Kriegsmaterialproduzenten zu investieren. Aber führt das wirklich zu weniger Krieg?

Mehr anzeigen