Globalisierung

Globalisierung ist eine Entwicklung die zu einer zunehmenden Vernetzung und Zusammenarbeit (fast) aller Länder dieser Welt führt. Die Globalisierung betrifft viele verschiedene Bereichen z. B. Kommunikation, Wirtschaft/Handel, Tourismus, Kulturen, Flüchtlingsströme, Politik, Umweltschutz und viele weitere Bereiche.
Einige Ursachen der Globalisierung:

  • Technische Fortschritte (grosse Frachtschiffe, Internet, Telekommunikation, Flugzeuge, Satellitentechnik).
  • Politische Massnahmen zur Förderung der Liberalisierung des Welt-Handels.
  • Bevölkerungswachstum in vielen Ländern.

Globalisierungskritik

Globalisierungskritiker sind überzeugt, dass die Globalisierung negative Auswirkungen auf verschiedene Bereiche haben wird, z. B.:

  • Umweltverschmutzung durch zunehmende Transportbewegungen (Containerschiffe, Billigairlines, Tourismus).
  • Ausbeutung der Natur (durch den Abbau von Ressourcen (z. B. Öl, Gold, Kupfer, Zink)).
  • Ausbeutung von Entwicklungsländern durch reiche/fortschrittliche Staaten.
  • Kulturelle Vereinheitlichung (regionale Kulturen werden verdrängt).  

Tatsächlich kann es zum Beispiel sein, dass der Sport Schwingen in der Schweiz vermehrt durch spektakulärere Sportarten, wie zum Beispiel Boxen/Wrestling abgelöst wird oder dass Arbeiter lieber einen Hamburger als eine Rösti zu Mittag essen.
Auf der Gegenseite muss aber auch erwähnt werden, dass regionale Produkte (z. B. Käse und Schokolade) auch ins Ausland exportiert werden können und so bekannter werden. Entsprechend können die Hersteller mehr Umsatz generieren und die Schweizer Kultur wird ins Ausland getragen.

Um den Artikel über Globalisierung zu verstehen, empfiehlt es sich folgende Artikel ebenfalls zu lesen:

Quellen